Siegesserie gerissen

Am 6. Spieltag ging es für die Kilber Herren ins sonnige Zwettl. Nach 5 Siegen in Folge wollten die „Batmänner“ einen weiteren Erfolg verbuchen und ihren Vorsprung in der Tabelle ausbauen. Gegen die heimstarken jungen Nordmänner sollte dieses Vorhaben jedoch ein sehr schwieriges werden. Leider erwischten die Kilber Herren einen rabenschwarzen Tag. Es wollte an diesem Tag einfach gar nichts gelingen. In keinem Element konnten wir an die Leistungen der letzten Spiele anschließen. Somit ging dieses Spiel gegen spielstarke Waldviertler klar mit 0-3 verloren.

Am Sonntag geht es weiter im Achtelfinale des NÖVV-Cups gegen Perchtoldsdorf. Da wollen die Kilber Herren zeigen, dass sie zu den Topteams gehören und mit einer tollen Leistung in die nächste Cuprunde einziehen.

Kader: Tom Resel, Markus Hainich, Christian Holzinger, Christoph Emsenhuber, Johannes Emsenhuber, Werner Kritzinger, Benjamin Kargl, Andreas Lagler, Markus Birwipfel, Sascha Vorlaufer

Waldviertel – VCU Raika Kilb 3 – 0 (25:15, 25:16, 25:14)

Kilber Herrenteam weiterhin ungeschlagen!

1. Landesliga GDG : VCU Kilb vs. VCA Amstetten 3:2

Am gestrigen Samstag empfingen die VCU-Herren die bereits bekannten Gäste aus Amstetten. Doch anders als beim Auswärtsspiel hatten die VCU-Herren einen weniger guten Start. Auch eine späte Aufholjagd reichte nicht und so ging der erste Satz an die Gäste.

Der zweite Satz begann deutlich besser für die Heimmannschaft. Mit guter Servicetaktik konnten die gegnerischen Angreifer stark unter Druck gesetzt werden. Durch viele spektakuläre Angriffs- und Blockpunkte spielte sich das Heimteam ab Mitte des Satzes einen Vorsprung heraus und beendete diesen mit 25:18.

Satz drei war wieder deutlich spannender. Die Führung wechselte öfter hin und her. Zu Satzende spielten die VCU-Herren aber die größere Routine aus und gewannen diesen Durchgang mit 25:22.

Alles schaute nach einem weiteren klaren Sieg aus. Die VCU-Herren hatten sogar schon 2 Matchbälle, vergaben diese aber zu leichtfertig. Auch alle taktischen Möglichkeiten des Trainers reichten nicht aus um diesen Satz zu gewinnen. Also musste ein Entscheidungssatz gespielt werden.

In diesem fünften Satz zeigt das Heimteam dann aber wieder zumindest teilweise sein spielerisches Potential auf und gewann mit 15:9 und somit das Spiel mit 3:2.

Mit diesem Arbeits-Sieg konnte die Tabellenführung in der 1. Landesliga weiter ausgebaut werden. Wichtig ist es jetzt die richtigen Schlüsse aus diesem Spiel zu ziehen und weiterhin nach vorne zu schauen.

Ein großes Danke an die tolle Unterstützung der Fans und der Fa. ZKW Lichtsysteme GmbH für die Übernahme der Matchpatronanz.

Coach: A. Schrenk

Kader: Birwipfel Markus ©, Emsenhuber Christoph, Emsenhuber Johannes, Hainich Markus, Holzinger Christian, Kargl Benjamin, Kritzinger Werner, Lagler Andreas, Resel Thomas, Vorlaufer Sascha (L)

Damen 2 gewinnen gegen Purkersdorf!

Am Samstag gewannen die Damen gegen Purkersdorf und verloren gegen St.Pölten.

Am Samstag spielte die Damen 2 Mannschaft gegen die noch ungeschlagenen Teams aus St.Pölten und Purkersdorf. Verletzungsbedingt konnten Marlene Döller (Kreuzbandriss) und Jana Fendl nicht mitspielen und zusätzlich fiel Klarissa Pils krankheitsbedingt aus.

Das Spiel gegen die Gastgeberinnen war von zu vielen Eigenfehlern geprägt und somit konnten sie die St.Pölterninnen nie wirklich fordern. Eigentlich wäre mehr drinnen gewesen, aber irgendwie wollte es nicht sein und das Match wurde mit 3:0 verloren.  

In der zweiten Partie ging es gegen Purkersdorf, welche sich davor gegen St.Pölten sehr knapp mit 3:2 durchsetzten konnten. Das Team trat total verändert auf und entschied den ersten Durchgang für sich. Anschließend ging es hin und her und die Favoritinnen setzten sich am Ende durch und stellten den Satzausgleich her. Nun war es nichts mehr für schwache Nerven und die Mannschaft hielt dagegen. Auf einmal wurde die Fehlerquote fast gegen Null gefahren und der dritte Satz ging nach Kilb. Die Spielerinnen aus Purkersdorf wirkten nun gebrochen und konnten nichts mehr dagegensetzen. Die Überraschung war Perfekt und die Damen aus Kilb gewannen mit 3:1.

Kader: Tanja Bernhuber, Linda Bürgmayr, Corina Gansch (L), Anna Gonaus, Stephanie Haiden ©, Laura Käfinger, Alexandra Roitner, Viktoria Thanner, Anna Zeuner

Ergebnis:
VCU Raika Kilb – Purkersdorf                       3:1 (25:22, 19:25, 25:23, 25:18)
SPORTUNION St. Pölten – VCU Raika Kilb     3:0 (25:18, 25:10, 25:18)

VCU Herren weiter auf der Erfogsspur!

Nach der bisher besten Saisonleistung bleibt die erste Herrenmannschaft des VCU Raika Kilb auch nach diesem Wochenende ungeschlagen in der aktuellen Landesligasaison. Im Auswärtsspiel bei der bisher ebenfalls ungeschlagenen Mannschaft aus Waidhofen konnte sich der VCU Express behaupten und somit die Tabellenführung ausbauen.

Mit 3:1 wurden in einem spannenden und hockklassigen Spiel, die nächsten drei Punkte eingefahren. Die Sätze gingen mit 25:23, 25:13, 22:25 und 30:28 an die „Batmänner“!

Coach Alex Schrenk musste beim Aufeinandertreffen mit Waidhofen auf die Aussenangreifer Benjamin Kargl und Mathias Blumauer sowie Libero Markus Zeuner verzichten. Doch da die VCU Herren in dieser Saison einen größeren Kader aufweisen als in den Vorjahren, konnten diese Ausfälle mit den Einsätzen in der Starting Six von Johannes Emsenhuber und Sascha Vorlaufer sehr gut kompensiert werden.

Mit guten Aufsschlägen über den gesamten Spielverauf wurde die Waidhofner Annahme unter Druck gesetzt, so dass die Kilber Herren ihrerseits immer wieder erfolgreich in der eigenen Block-Feld-Abwehr agieren konnten. Selbst hatten die Kilber eine stabile Annahme aus welcher Zuspieler Tom Resel seine Angreifer variabel und erfolgreich einsetzen konnte.

Der Auftaktsatz, in diese von beiden Mannschaften sehr gut gespielte Partie, war eine enge Angelegenheit. Mit zwei Punkten Vorsprung ging dieser denkbar knapp an die Kilber. Der zweite Durchgang war mit das Beste was die Kilber Herren spielen können! Annahme, Angriff, Block, Abwehr und auch der Aufschlag – alles wie aus einem Guss, Waidhofen wurde regelrecht an die Wand gespielt und die Kilber gestatteten dem Heimteam gerade einmal 13 Punkte! Diese Abfuhr wollte das Heimteam aber nicht auf sich sitzen lassen, und zeigte im dritten Satz warum auch sie bisher noch ungeschlagen waren. Angefeuert von zahlreichen Zuschauern kämpften sie sich zurück in die Partie, konnten einen 16:20 Rückstand drehen und holten sich verdient Satz Nummer drei mit 25:22. Was nun folgte, war nichts für schwache Nerven. Es ging hin und her, beide Teams boten den Zuschauern Landesligavolleyball der Spitzenklasse. Die Waidhofener Herren und die lautstarken Fans wähnten sich schon im Tiebreak, denn man hatte sich einen 24:21 Vorsprung erarbeitet. Doch alle drei Satzbälle wurden durch den VCU Express abgewehrt! Am Ende gelang dem VCU der viel umjubelte und entscheidende Punkt zum 30:28.

Mit viel Einsatz, Konzentration, Motivation und Spielfreude „MEISTERTE“ der VCU Express die Hürde in Waidhofen und blickt gespannt nach vorne. Derzeit stehen aus vier Spielen vier Siege und 12 Punkte zu Buche und ginge es nach den Kilber Herren, wollen sie die weiße Weste weiterhin behalten. Die nächste Herausforderung wartet beim nächsten Heimspiel am Samstag den 23.11. um 14 Uhr gegen die junge Mannschaft aus Amstetten.

Coach: A. Schrenk

Kader: M. Birwipfel ©, T. Resel, C. Holzinger, C. Emsenhuber, J. Emsenhuber, S. Vorlaufer, W. Kritzinger, A. Lagler, M. Hainich

Hobbyturnier 2019

VCU Raika Kilb Hobbymannschaft

VCU Raika Kilb Hobbymannschaft

Am 2. November war es wieder soweit, unser Hobbyteam veranstaltete wieder ein Hobbyturnier. Es waren 8 Mannschaften am Start und schon zu Beginn zeigte sich, dass dies ein gemütlicher Tag mit viel Spaß am Volleyballspielen werden würde.

Am Ende gab es dann auch eine Siegerehrung mit vielen Sachpreisen.

Rangliste:

  1. Platz: Heibodntialaunipledara
  2. Platz: SPUNTOVERO
  3. Platz: Uhus
  4. Platz: Namenlos Grandios
  5. Platz: Nutty like a fruitcake
  6. Platz: Team Task Force
  7. Platz: Massive Attack
  8. Duschkrügerl

U20w mit Sieg und Niederlage

Am Sonntag gewann die U20w Mannschaft mit 2:0 gegen Ybbs/Nibelungengau und verlor 2:0 gegen St. Pölten.

Das U20 Team spielte gegen die Gastgeberinnen von Beginn weg sehr konzentriert und servierte druckvoll. Sie wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und entschieden das Spiel mit 2:0 für sich.

Gegen die Spielerinnen aus St. Pölten sah die Ausgangslage ganz anders aus. Die Gegnerinnen übten sehr viel Druck durch ihr variantenreiches Spiel aus. Die Mädels versuchten alles um irgendwie in das Spiel zu finden, leider gelang das nicht und die Eigenfehlerquote war noch dazu zu hoch. Das Match ging somit mit 2:0 an die Hauptstädterinnen.

Kader U20: Tanja Bernhuber, Linda Bürgmayr, Marlene Döller, Jana Fendl (L), Anna Gonaus, Anika Kerschner ©, Laura Käfinger, Lara Scheichelbauer, Viktoria Thanner

Ergebnis:
VCU Raika Kilb-St.Pölten                             0:2 (10:25, 7:25)
VCU Raika Kilb-Ybbs                                    2:0 (25:20, 25:14)

2. LL Damen: Niederlage gegen Groß-Siegharts/Zwettl

Am Samstag trafen die Kilber Damen 1 in der 2. Landesliga auf die SPU Groß-Siegharts/Zwettl. Leider konnten die Kilberinnen auch im zweiten Spiel in der neuen Liga nicht ganz zeigen, was sie können und das Spiel endete mit einer 1:3 Niederlage.
Die Mannschaft aus dem Waldviertel machte es unseren Damen mit starken Verteidigungen und guter Feldarbeit schwierig zu punkten. Außerdem fehlte es leider an Konsequenz und Spielwitz im Angriff und so konnten sich die Kilberinnen außer im Satz 3 nicht durchsetzen. Erfreulich war dennoch, dass die neu formierte Mannschaft zum ersten Mal komplett aufgetreten ist und Trainer Benjamin Kargl viele Möglichkeiten zu wechseln hatte.

Fazit: Die Kilber Damen zeigen phasenweise eindeutig, dass sie in der neuen Liga mithalten können. Dennoch ist noch reichlich Luft nach oben, wenn jeder der Spielerinnen es schafft, sich von der besten Seite zu zeigen und die mögliche Leistung abgerufen werden kann.

Kader: Helena Gansch, Raphaela Schweiger, Anika Kerschner, Lara Scheichelbauer, Jana Fendl, Lisa Haas, Verena Witek, Christina Wagner, Anna-Katharina Binderlehner, Magdalena Fink (c)

Kilber Herren setzen Siegesserie zuhause gegen Perchtoldsdorf fort

1. Landesliga GDG : VCU Kilb vs. Perchtoldsdorf 3:0

Am gestrigen Nationalfeiertag empfingen die VCU-Herren die Gäste aus Perchtoldsdorf zum ersten Heimspiel der aktuellen Saison. Mit zwei Auswärtssiegen in der Tasche ging der VCU als Tabellenführer in die Partie. Klares Ziel war ein Sieg und weitere 3 Punkte für die Tabelle.

Den besseren Start in den ersten Satz hatten jedoch die Gäste. Es entwickelte sich von Beginn an ein gutes Spiel auf Augenhöhe. Nach anfänglichem Rückstand übernahmen ab Satzmitte die VCU-Herren das Kommando und gewannen den Eröffnungssatz mit gutem Sideout-Spiel 25:23.

Der zweite Satz begann etwas besser für die Heimmannschaft. Mit guter Servicetaktik konnten die gegnerischen Angreifer stark unter Druck gesetzt werden. Durch viele spektakuläre Angriffs- und Blockpunkte spielte sich das Heimteam ab Mitte des Satzes einen Vorsprung heraus und beendete diesen mit 25:20.

Trotz Satzrückstand gaben die Gäste aus Perchtoldsdorf im dritten Satz nochmal alles und spielten mit vollem Risiko in allen Elementen. Bis zur Mitte des Satzes wurden sie dafür auch belohnt. Doch dann kam getragen von der guten Stimmung in der Heimhalle der VCU-Express so richtig in Fahrt. Auch das Heimteam steigert das Risiko und kam durch spektakuläre Angriffs- und Blockpunkte wieder heran. Nach einer starken Serviceserie der Gastgeber gelang der Ausgleich zum 20:20. Von diesem Zeitpunkt an war der Wille der Gäste „gebrochen“ und die stärkere Teamleistung der VCU-Herren sorgte für den 25:22 Satzgewinn und somit für den 3:0 Heimsieg!

Mit diesem Sieg ist der Auftakt in der Heimhalle perfekt gelungen und die Tabellenführung in der 1. Landesliga abgesichert. Die VCU-Herren bedanken sich herzlich für die tolle Unterstützung der Fans und freuen sich auch weiterhin die Besucher so zahlreich bei den nächsten Heimspielen begrüßen zu dürfen!!

Coach: A. Schrenk

Kader: Birwipfel Markus ©, Emsenhuber Christoph, Emsenhuber Johannes, Hainich Markus, Holzinger Christian, Kargl Benjamin, Kritzinger Werner, Lagler Andreas, Resel Thomas, Vorlaufer Sascha, Zeuner Markus (L)

3 Punkte bringen die Tabellenführung!

UnionVolleys Bisamberg – VCU Kilb   1 – 3 (19:25, 25:20, 21:25, 23:25)

Am zweiten Spieltag waren die Kilber Herren zu Gast bei der SG UnionVolleys Bisamberg/Hollabrunn. Beflügelt vom klaren Auftaktsieg in Amstetten waren die Kilber, trotz der Ausfälle von einigen Stammspielern gewillt 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Nach einem guten Start in den 1.Satz schlichen sich immer wieder leichte Fehler in das Spiel der Kilber. Trotzdem wurde dieser Durchgang relativ souverän gewonnen.

Leider brachte dieser Satzgewinn nicht die erhoffte Sicherheit zurück, im Gegenteil die jungen Bisamberger kämpften beherzt und holten sich ihrerseits den 2.Satz klar mit 25:20.

Der 3. Durchgang schien eine klare Angelegenheit für den VCU zu werden, durch druckvolle Service und konsequentes Angriffsspiel konnte ein komfortabler Vorsprung herausgespielt werden. Aber an diesem Tag ging es den Kilber Herren einfach nicht leicht von der Hand. Durch eine hohe Eigenfehlerquote kam die Heimmannschaft am Ende des Satzes nochmal heran, änderte aber nichts am Satzgewinn für den VCU Kilb.

Der 4.Satz war nichts für schwache Nerven. Die motivierten Bisamberger erspielten sich einen Vorsprung der bis zum 22:18 hielt. Durch gute Aufschläge von Aufspieler Thomas Resel und viel Kampfgeist konnten die Kilber jedoch den Satz noch drehen und die 3 Punkte, wie erhofft nach Kilb entführen.

Am kommenden Samstag wartet auf den Tabellenführer die starke Mannschaft von Perchtoldsdorf. Im Kilber Batcave wollen die VCU-Cracks mit Unterstützung der Zuschauer den nächsten Erfolg feiern.

VCU Herren Vorbericht Saison 2019/ 2020

Altbekanntes und neue Gesichter

Es geht wieder los! Die VCU Herren sind bereit für die neue Landesligasaison und starten voller Vorfreude in die Vorbereitung. Veränderungen gibt es reichlich im VCU Kader. Unser letztjähriger Libero Markus Zeuner hat leider sein Engagement aufgrund persönlicher Verpflichtungen reduziert und wird nur noch hin und wieder als Trainingsgast in Erscheinung treten und eventuell, falls Not am Mann ist, aushelfen. Der Großteil der Mannschaft ist beisammen geblieben, und das obwohl es lange nicht klar war, ob der VCU überhaupt eine Herrenmannschaft ins Rennen um die Landesligakrone schicken kann.

Das es doch zu dem Entschluss kam, eine weitere gemeinsame Saison zu bestreiten, ist vor allem der erfolgreichen Trainersuche zu verdanken! In Person von Alexander Schrenk konnten wir einen erfahrenen Trainer verpflichten, der die Mannschaft von nun an leiten und betreuen wird.

Ein weiterer Punkt neben der Trainerfrage war die angespannte Personalsituation der VCU Herren. Letzte Saison mussten wir teilweise zu sechst im Match antreten – Spiele durch Verletzungen abschenken – einige Trainings absagen, da zu wenige Spieler da waren. Auch hier wendete sich das Blatt schlussendlich zum Guten und wir dürfen dieses Jahr zwei Neuzugänge herzlich willkommen heißen, welche dem Team nicht nur in Sachen Quantität weiterhelfen, sondern mit Ihrer Erfahrung und individuellen Qualität das Team punktuell verstärken werden. Neu beim VCU Express ist Andreas Lagler, der sowohl als Diagonalspieler als auch als Außenannahmespieler einsetzbar ist und Werner Kritzinger, der ebenfalls flexibel einsetzbar ist als Außenannahmespieler und Mittelblocker.

Somit stehen dem neuen Trainer weitere Optionen zur Verfügung, die Mannschaft aufzustellen und auch auf (hoffentlich ausbleibende) Verletzungen zu reagieren. Das Saisonziel von Alex Schrenk sind die TOP Drei, aber die Mannschaft will den Titel! Wir freuen uns auf spannende Spiele im „batcave“ mit zahlreicher und lautstarken Unterstützung der Zuschauer!